FacebookFacebook
YoutubeYoutube
Warenkorb ist leer

Heutige Kraftstoffe und ihr Bio-Anteil

Man kann es ganz einfach auf den Punkt bringen: Die heutigen Kraftstoffe, egal ob Benzin oder Diesel, sind zwar besser für die Umwelt, aber schlechter für die Motoren!

Grund dafür die vom Gesetzgeber bzw. von der EU vorgeschriebenen Bio-Anteile in allen heutigen Kraftstoffen, d.h. es gibt aktuell gar keinen Kraftstoff mehr ohne Bio-Anteil!

Selbst die so genannten Premium-Kraftstoffe enthalten einen Bio-Anteil, wenn auch in geringerem Maße.

 

Was bedeutet Biokraftstoff bzw. Kraftstoff mit Bio-Anteil?

Bei Benzin spricht man von E5, das bedeutet der bundesweite Durchschnitt an Ethanol (Bio-Anteil) beträgt 5% im Benzin. Bei Stichproben vor Ort an Tankstellen wurden sogar Konzentrationen von bis zu 10% festgestellt.

Bei Diesel spricht man von B7, das bedeutet der bundesweite Durchschnitt an Biodiesel (Bio-Anteil) beträgt 7 % im Diesel. Auch hier wurden bei Stichproben vor Ort an Tankstellen sogar Konzentrationen von über 10% festgestellt.

Wieso bereitet der Bio-Anteil in den Kraftstoffen unseren Motoren solche Probleme?

Der Bio-Anteil aus den Kraftstoffen gelangt über den Verbrennungsprozess im Zylinder in geringen Mengen in das Motorenöl und reichert sich dort im Laufe der Zeit an.

Beim Einspritzvorgang durch die Einspritzdüsen kondensiert ein Teil des Kraftstoffes an den Zylinderwandungen und gelangt von dort an den Kolbenringen vorbei in das Motorenöl.

Die normale Betriebstemperatur des Motors und damit auch die normale Öltemperatur reicht nicht aus, um diese Bio-Einträge wieder aus dem Motorenöl zu entfernen (zu verdunsten).

Benzin-Fahrzeuge

Das Ethanol aus dem Benzin führt zu einem Wasseranreicherung im Motorenöl. Diese Wasseranreicherung hat eine verstärkte Korrosionsbildung im Motor zur Folge. Folge der Korrosionsbildung ist verstärkter Verschleiß und die Bildung von Ablagerungen im gesamten Motor. Weitere Bestandteile des Ethanols unterstützen die Bildung von Ablagerungen noch zusätzlich.

Zusätzlich bewirkt das Ethanol im Benzin auch eine Wasseranreicherung im Kraftstoff, was ebenfalls zu entsprechender Korrosion und zu Ablagerungen im gesamten Kraftstoffsystem führt. Folge sind eine schlechtere Verbrennung und eine ineffiziente Kraftstoffausbeute, die den Verbrauch unnötig erhöht.

Motorschutz (Benziner)

  • Mit unserem Motor Innenreiniger MATHY-C können Sie den Motor einmalig von innen reinigen und mit dem Motorenöl-Zusatz MATHY-M kontinuierlich sauber halten.

Kraftstoffsytemschutz (Benziner)

  • Mit unserem Kraftstoffsystemreiniger für Benzinfahrzeuge MATHY-BE können Sie Ihr Kraftstoffsystem einmalig reinigen und mit MATHY-F kontinuierlich sauber halten.

Diesel-Fahrzeuge

Der Biodiesel (Bio-Anteil) im Diesel gelangt im Verbrennungsprozess im Zylinder ebenfalls in das Motorenöl und reichert sich dort mit der Zeit an. Beim Biodiesel ist nicht die Wasseranreicherung das Hauptproblem, sondern die Verdünnung des Motoröls.

Der Biodiesel geht mit dem Motoröl eine Verbindung ein, was die Viskosität (Fließfähigkeit) negativ verändert; das Motorenöl verliert zunehmend an seiner Schmierfähigkeit! Ein verstärkter Alterungsprozess des Motorenöls ist ebenfalls die Folge.

Im Kraftstoffsystem bildet der Biodieselanteil im Diesel verstärkt Ablagerungen, dass führt z.B. dazu, dass sich das Sprühbild der Einspritzdüsen negativ verändert. Eine schlechtere Verbrennung und ineffiziente Kraftstoffausbeute (erhöhter Verbrauch, mehr Emission) sind die zwangsläufige Folge.

Zusätzlich wurde in den vergangenen Jahren der Schwefelanteil im Diesel immer stärker reduziert, um die Abgase zu vermindern.  Für die empfindlichen Kraftstoffsysteme (z.B. CDI und TDI) hat diese eine schlechtere Schmierung und dadurch erhöhten Verschleiß zur Folge.

Motorschutz (Diesel)

  • Mit unserem Motor Innenreiniger MATHY-C können Sie den Motor einmalig von innen reinigen und mit demMotorenöl-Zusatz MATHY-Mkontinuierlich sauber halten.

Kraftstoffsystemschutz (Diesel)

  • Mit unserem Kraftstoffsystemreiniger für Dieselfahrzeuge MATHY-D können Sie Ihr Kraftstoffsystem einmalig reinigen und mit MATHY-F kontinuierlich sauber halten.

 

Kontakt

MATHY-Austria

Harald Dostal

Account & Key Account Vertriebsleitung

Telefon: 0664 4041843

Fax: 0732 300720

 

Bankverbindung:

Sparkasse OÖ / Harald Dostal

BIC: ASPKAT2LXXX

IBAN: AT53 2032 0322 0248 8651